aktuell Nachkocherei & Marktfrisches

Spicy Rezepte mit Sesamöl: Nur das Beste ist bei Kikkoman’s neuer Sauce gut genug

21. Juni 2022

Bei Kikkoman, Brittas Liebling-Saucenhersteller mit gutem Geschmack, gibt es wieder Neues: Mit Juli 2022 findet ihr in den Regalen des gut sortierten Lebensmittelfachhandels und im C&C das neue Kikkoman geröstetes Sesamöl!
Hergestellt aus 100% reinem, gerösteten Sesamsamen verleiht die Neuheit euren Dressings, Saucen, Marinaden und Dips einen einzigartigen, nussigen Geschmack. Das hört sich doch hervorragend an – ich liebe nussige Geschmacksnoten!

Kikkoman geröstetes Sesamöl wird nach höchsten Qualitätsstandards hergestellt, ist frei von Konservierungsstoffen und eignete sich besonders gut zum finalen Abschmecken von Salaten, Suppen, Wok- und Pfannengerichten. Ohne viel Aufwand könnt ihr mit Kikkoman geröstetes Sesamöl im Handumdrehen im Wok gesunde und köstliche Gerichte zaubern.

Ich kann euch auch gleich zwei Rezepte mit Kikkoman geröstetes Sesamöl anbieten, die euch geschmacklich umhauen werden:

Lammkrone Five Spice Bohnen – kreiert von Eduard Dimant, Küchenchef MOCHI in Wien

kohitsuji no rakku · itsutsu no supaisu · busshu mame

Eduard Dimant im neuen MOCHI KOBO und Taku Miyazaki_Kikkoman Trading Europe

Zutaten (für 4 Personen)

4 Lammkronen
1 Prise Fleur de Sel (knusprige Salzflocken)
1 Prise Pfeffer, schwarz geschrotet
1 Thymianzweig
1 Rosmarinzweig
2 Knoblauchzehen
400g Fisolen
1L Wasser
50g Salz

Zutaten für das Sesam Dressing

100g Sesampaste
20g Sesam
60g Zucker
5g Salz
30g Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce
10g Ingwer
60g Reisessig
90g Sonnenblumen Öl
30g Kikkoman geröstetes Sesamöl

Zutaten für die Five Spice Sauce

30g Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce
30g Sake
15g Zucker
60g Geflügelfond
5g Five Spice Pulver
20g Honig

Zubereitung

1. Fisolen putzen und in Salzwasser 4 bis 5 Minuten blanchieren – dann in Eiswasser abschrecken. Fisolen herausnehmen und gut abtropfen lassen.

2. Bachofen auf 150°C vorheizen. Lammkrone mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne mit Kräutern und Knoblauch auf ein Backblech geben. Im Ofen für etwa 10 Minuten garen.

3. In der Zwischenzeit für die Sauce alle Zutaten in einen Topf geben und 10 Minuten leicht köcheln lassen.

4. Für das Sesam Dressing alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem homogenen Dressing mixen. Nach Belieben mit Wasser verdünnen. Mit den Fisolen marinieren und als Beilage oder Salat servieren.

5. Die Lammkrone aus dem Ofen nehmen, etwas ruhen lassen und anschließend mit einem Messer in einzelne Koteletts schneiden.

 

Stir-fry Tofu mit Gemüse – easy und rasch zubereitet

Ein köstliches veganes Stir-fry-Gericht aus Tofu, gewürzt mit Sesamöl und Sojasauce.

Vorbereitungszeit: ca. 20 Min. Kochzeit: ca. 15 Min.

Zutaten (für 2 Portionen)

250 g fester Tofu, in Würfeln
50 g Fisolen, in Stücken
50 g Zuckerschoten, diagonal halbiert
1 kleine rote Chilischote, in feinen Würfeln
1 Knoblauchzehe, in feinen Würfeln
15 g frischer Ingwer, in feinen Würfeln
1 kleiner Pak-Choi, in groben Streifen
50 g Sojasprossen
5 EL Bratöl
2 EL Kikkoman Würzmittel für Sushi-Reis
2 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce
1 EL Kikkoman geröstetes Sesamöl

Zutaten für das Topping

1 kleine Karotte, in sehr feinen Streifen
20 g Lauch, in feinen Streifen
4-6 kleine Pak-Choi-Blätter
1 Frühlingszwiebel, in feinen Ringen
2-3 Stiele glatte Petersilie, abgezupft
3 Stiele Koriander, abgezupft

Zubereitung in 8 Schritten

1.     Fisolen in kochendem Wasser im Wok ca. 2 Minuten blanchieren, herausnehmen, abtropfen lassen und beiseitestellen.

2.     Zuckerschoten ebenfalls blanchieren, abtropfen lassen und zur Seite stellen.

3.     Wasser aus Wok abgießen, Wok trocken tupfen und etwas Öl hinein geben. Chili in den Wok geben, anbraten und herausnehmen.

4.     1 EL Öl in dem Wok erhitzen. Tofu dazugeben, von allen Seiten anbraten und herausnehmen.

5.     Knoblauch und Ingwer in den Wok geben und in dem verbliebenen Öl anbraten.

6.     Pak-Choi-Stiele und Sojasprossen dazugeben und anbraten. Blanchierte Fisolen und Zuckerschoten dazugeben und kurz anbraten. Tofu und die Pak-Choi-         Blätter dazugeben.

7.     Alles mit Kikkoman Reisessig, Kikkoman Sojasauce und Kikkoman Sesamöl verfeinern.

8.     Tofu-Wokgemüse mit Karotten und Lauchstreifen, Pak-Choi-Blättern, Frühlingszwiebel, gebratener Chili, Petersilie und Koriander toppen und je nach Lust und Laune mit gekochtem Basmatireis oder anderen Beilagen servieren.

Tipp: Wenn ihr euer Wok-Gericht zum Schluss mit Sojasauce und Sesamöl abschmeckt gelingt euch der perfekte Glanz samt tollem Aroma und Geschmack! Britta wünscht euch jedenfalls gutes Gelingen und eine Geschmacksexplosion am Gaumen mit angenehmer Nachwirkung!

www.kikkoman.at

Fotos: © Kikkoman

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply