All Posts By

Britta

aktuell Herumfahrerei & Daheim Speis & Trank

Selleny’s im Hilton Vienna Park: die neue Wohlfühlzone beim Wiener Stadtpark lässt aufblühen

7. April 2022

Eine gewöhnliche Hotelbar ist das neue Selleny’s im Hilton Vienna Park ganz sicher nicht! Schon alleine der Name: Er ist eine Hommage an den weltgereisten Planer des prächtigen Wiener Stadtparkes! Joseph Sellény – seines Zeichens Landschaftsmaler und Gartenarchitekt – hat diese grüne Oase mitten im Herzen von Wien nach dem Vorbild eines britischen Landschaftsparkes entworfen.

Genau deshalb rate ich euch, die neue Selleny’s Bar zu Fuß durch den blühenden Stadtpark aufzusuchen. Das bringt euch so richtig in Frühlings- und Aufblühstimmung!

 

Vom Ankommen im Selleny’s
Soeben den Wiener Stadtpark mit all seinen wunderschönen Eindrücken, dem Wienfluss und der besonderen Romantik genossen, ist die Vorfreude auf einen entspannten Abend im Selleny’s groß.

Der Eingangsbereich befindet sich vis à vis von der Kurkonditorei Oberlaa Landstraße und beeindruckt schon einmal mit pulsierendem Wiener Stadtleben, einer großzügigen Fensterfassade und einer üppig bepflanzten Terrasse. Letztere wird bereits jetzt im zeitigen Frühling in Wien sichtlich gerne frequentiert! Die Pflanzen treiben schon aus, alles beginnt zu blühen – und so fühlt man sich auch als Gast des Selleny’s: Man blüht augenscheinlich auf!

Vom ersten Selleny’s Eindruck
Der erste Eindruck ist ja immer entscheidend – und da hat das Selleny’s bei mir schon gewonnen: Uns erschließt sich eine großzügig angelegte Stadtbar mit sinnlichem Abendlicht, fein ausgewählten Accessoires, Palmengrün, einladenden Sitzmöbeln und schmeichelnden Naturfarben – aufgemotzt mit bunten Federn als Eyecatcher. Elegante Jugendstil-Akzente treffen auf modernen Touch. Der Auftritt insgesamt weltoffen, inspirierend und natürlich international.

Die Fensterfassade öffnet den Blick auf das urbane Leben und verlängert in der warmen Jahreszeit die Terrasse.

 

Vom Gesamterlebnis Selleny’s
Die zwei Gesichter des Selleny‘s zeigen sich zu unterschiedlichen Zeiten: Unter Tags geht es um gesundes Frühstück, raffinierte Wiener Kaffeespezialitäten gepaart mit süßen Versuchungen aus der Vitrine, Mittagspause sowie Wein, Spritz & Co.

Am Abend verwandelt sich das Selleny’s zum stilvollen aber auch gemütlichen, energiegeladenen aber auch entspannenden Afterwork-Meetingplace mit Freunden, Kollegen, Lieblingsmenschen …

Bei angenehmen House Sounds heißt es Aufleben und Drinks, Cocktails, Mocktails, Spritzes und Raw-Food-Spezialitäten genießen!
An der Bar mixt ein kongeniales Team: Bar General Manager Henrik Lindenthal, Christian Pezzano, der vorher in der Bar Campari geshaked hat, und Jolien Hackett, die weibliche Granate in Sachen Drinks, die es in sich haben.

 

Von Brittas ganz persönlichem Selleny’s Genusserlebnis
Ein perfekter Abend startet mit einem perfekten Drink: Aus der Cocktail-Werkstätte von Barchef Henrik landete „Clarified New York Sour“ – ein klarer Cocktail mit einer Nuance Rotwein auf unserem Tisch. Was für ein lässiger Geschmack und Farbton! Genial!

Etwas süßer & samt Urlaubsfeeling kam „Mai Tai Infused“ – ein Ananas infusionierter Havana Club Rum samt Jamaica Rum hausgemachtem Mandelsirup und Orangenlikör in den Drinkbecher. Ganz schön sinnlich und ganz persönlich von Henrik für uns gemixt!

 

Eine unbedingte Empfehlung meinerseits sind auch die Hauslimos und der homemade Eistee. Man war ja schließlich mit dem Auto unterwegs.

Die köstlichen Raw-Bar-Food Spezialitäten bringen mich heute noch ins Schwärmen! Das Rinder Tatar, ein fein gehacktes und mariniertes Rinderfilet samt getoastetem Brioche, war ein Traum! Die Rainbowl – Lachs mariniert mit Heidelbeeren, Quinoa, schwarzer Chia, salziges Granola, Avocado, Karotten Brokkoli, Salatherzen, Paradeiser und Zucchini – entpuppte sich als Vitaminbombe in unterschätztem Ausmaß. Grandios!

Ein wenig Dippen zum Drink muss auch sein: Geht perfekt mit dem Mish & Mash Dip aus Kichererbse, Melanzani, Joghurt Dip, Paradeiser & Walnuss sowie Pitabrot im Körberl.

Den Sweet Potatoe Parmesan Fries in Papier konnte ich sowieso nicht widerstehen. Knusprigkeitsfaktor hoch!

Wenn man glaubt es geht nicht mehr, kommt eine geniale Nachspeise daher: Die Creme Bruleé von Meinl Espresso, eine gebrannte Espresso-Vanille Créme, müsst ihr unbedingt versuchen! Sweeter geht’s nicht!

Tipp von Brittas Schreiberei
Die saisonalen, monatlichen und wöchentlichen Pop-Ups KULT, SUPR HSE & MISH&MASH mit Resident DJ/Jane line-up sind jetzt schon kultig!

Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag 9.00 – 24.00 Uhr
Küche: Montag bis Sonntag 9.00 – 22.00 Uhr

Selleny’s im Hilton Vienna Park
1030 Wien | Am Stadtpark 1
Tel.: +43 171 700 121 32
sellenys-bar.at

Fotos: Britta Mesenich

aktuell Nachkocherei & Marktfrisches

Mit der Fast-nichts-Tun-Methode zum Selfmade-Brot: sauerteig – das neue Buch vom Zauber des Einfachen.

31. Januar 2022

Dieses Buch könnte Brittas Brotbackverhalten und auch eures verändern: Die Lockdown-Zeiten von „Ich habe soviel Zeit, dass ich sogar trendig Brot backen kann“ haben sich irgendwie aus dem Staub gemacht. Geht es euch genauso? Schon wieder viel zu tun auf allen Ebenen! Wie soll man da jetzt auch noch Brot backen können?

Rudolf Kallinger. sauerteig. Vom Zauber des Einfachen.

Eine Buchneuerscheinung, die alles ändert: Rudolf Kallinger hat eine eigene Brotbackmethode entwickelt, die sich leicht in einen vollen Arbeitstag integrieren lässt. Dank der flexiblen Gehzeiten kann die Teigruhezeit unseren Bedürfnissen und dem Tagesablauf angepasst werden.

Wusstet ihr, dass man für ein ordentliches Sauerteigbrot nur 5–10 Minuten Arbeitszeit benötigt? Den Rest erledigt ein Heer von Mikroorganismen, vom Autor Rudolf Kallinger liebevoll „Brotbackteam“ genannt.

Step by Step zum Sauerteigbrot

In übersichtlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigt Rudolf Kallinger, wie wir durch die Reduzierung auf das Wesentliche mühelos und ganz nebenbei köstliche Brote aus reinem Sauerteig und komplett ohne Hefe herstellen können. Damit die Sauerteigbrote außergewöhnlich lang frisch bleiben, werden sie in Töpfen gebacken. Das Beste daran: Wir müssen nichts Spezielles anschaffen – einfaches Haushaltsgeschirr genügt.

Ich liebe die vielen zusätzlichen beschriebenen Kniffe und Tricks! Die machen das Buch zu einer wahren Fundgrube! Das Ergebnis werdet ihr kaum glauben können: herrlich knusprige Sauerteigbrote, die immer gelingen, sensationell schmecken und kaum Arbeit machen! Jetzt also ran an den Teig!

Über Rudolf Kallinger

Rudolf Kallinger ist Psychotherapeut, Kräuterpädagoge und Naturliebhaber. Er lebt und arbeitet in Wien und Maria Anzbach. Neben seinem Vollzeitjob vertieft er sich in das Herstellen von Lebensmitteln, das u. a. zur Entwicklung einer eigenen Herstellungsmethode von Sauerteigbroten führte. In Maria Anzbach veranstaltet er auch Brotbackkurse.

Rudolf Kallinger. sauerteig. Vom Zauber des Einfachen.
Hardcover
208 Seiten, (A/D) € 28
ISBN 978-3-99100-338-0
Erhältlich seit 15. November 2021.
Verlag: braumüller

Fotos: Britta Mesenich

 

Nachkocherei & Marktfrisches

Der neue Schatz in Brittas Kochbuchsammlung: Tisch 14 Bitte! – mehr Kunstwerk als Kochbuch

20. Dezember 2021

Schon als das neue Kochbuch ‚Tisch 14 Bitte!‘ vom Göttlesbrunner Haubenkoch Johannes Jungwirth bei mir angekommen war, wusste ich: Das ist mehr als ein Kochbuch – das ist ein Kunstwerk! Geschmack hat er, der Küchenkünstler mit Sesshaftigkeit in der Gegend von Carnuntum! Das mit schlichter Eleganz designte Cover verspricht Großartiges:

Continue Reading

Nachkocherei & Marktfrisches

Wie gemacht für unterm Weihnachtsbaum: s.Oliver Pure Sense – der natürliche Twinduft für SIE & IHN

9. Dezember 2021

Pures in der Nase: Das habe ich richtig gern! Ich muss euch sagen: Bei Düften bin ich ein Mimoserl und ertrage so manches Eau de Toilette nicht in meiner unmittelbaren Nähe. Da kommt mir der neue Twinduft von s.Oliver gerade recht, denn ich verschenke richtig gerne Duftendes in ansprechendem, schlichtem Flakon, der auch als Deko ein Hingucker ist.

Continue Reading

Nachkocherei & Marktfrisches

BRITTAS NEUESTES BUCH IM BÜCHERSCHRANK BRODELT: BLUBBERN FÜR DIE LEBENSGEISTER – Fermentieren für mehr Vitalität und einen frohen Darm

30. November 2021

Was sich nicht immer einfach anhört, ist im Endeffekt doch nicht so kompliziert: Wildes Fermentieren, wie es die passionierte Fermentista und Ernährungsexpertin Michaela Hauptmann vormacht. Alles, was ihr schon immer über das Fermentieren wissen wolltet, findet ihr in diesem Buch, das eine gelungene Mischung aus Sach- und Kochbuch geworden ist.

Continue Reading